salutogenetisch orientiert 

Aufrichten der Wirbelsäule

nach Maximilian Huber und Dieter Dorn (Dorn-Methode)


Leichtigkeit in der Aufrichte und Achtsamkeit in der Bewegung

Bewegung ist der Motor damit sich Leben ordnen und verändern kann. Unser natürliches Wesen ist bewegungsorientiert. Bewegung ist Nahrung für unseren Körper, Geist und unsere Seele.

Durch ausreichend Bewegung werden unser Skelett, die Muskulatur, die inneren Organe und unser Gehirn mit dem nötigen Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Damit Körper und Geist überhaupt funktionieren, brauchen wir die bewusste Bewegung – im Hier und Jetzt.

Durch Achtsamkeit im Alltag und in der Freizeit schulen wir unsere Bewegungswahrnehmung. Wir verstehen unsere Körpersprache und erkennen einschränkende Bewegungsmuster.

Wer regelmäßig körperlich aktiv ist, fühlt sich weniger gestresst, kann sich besser auf das Wesentliche konzentrieren und ist zufriedener. Durch regelmäßige Bewegung werden körperliche und seelische Schutzfaktoren gestärkt. Gesundheitliche Belastungen und Risiken, aber auch berufliche oder private Herausforderungen des Alltags können besser bewältigt werden.


Lebensbaum – Wirbelsäule

Die lebendige Geometrie des Körpers erspüren, zulassen, fördern, nicht stören!

Unsere Wirbelsäule ist die energetische und informative Verbindung zwischen Gehirn und Körper. Somit ist sie Ausdruck unserer inneren und äußeren Haltung.  

Zwei wichtige Aspekte – Wie oben so unten! Wie innen so außen! sollten Sie bedenken.

Rückenprobleme haben einerseits ihre Ursache in Bewegungsmangel, Fehlhaltungen oder -belastungen, Degeneration sowie körperlichen Erkrankungen. Hinzu kommt, je schwächer die Rücken- und Bauchmuskulatur ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Wirbelverschiebungen und gegebenenfalls Rückenschmerzen auftreten.

Andererseits haben Veränderungen der Wirbelsäule auch Auswirkungen auf unsere inneren Organe und die Psyche und umgekehrt. Häufig gibt es auch einen unmittelbaren Bezug zur jeweiligen Lebenssituation, der Einstellung zu sich selbst und zu unseren Mitmenschen, aber auch damit, wie ein Mensch seinen Gedanken und Emotionen begegnet.


Manuelle Therapie - Aufrichten der Wirbelsäule

Bitte nehmen Sie Schmerz als Warnsignal des Körpers ernst.

Warum tut etwas weh? Warum gerade hier? Wie lange schon? Was tut mir gut und was nicht? Welche Gedanken leiten mich? Was sind meine wichtigsten Bedürfnisse? Habe ich sie befriedigend kommuniziert? Wohin strebt mein Leben? Was macht Sinn für mich?  


Therapie

Mobilität bedeutet bessere Lebensqualität – Ein ganzheitlicher Behandlungsansatz!

Das Aufrichten der Wirbelsäule ist eine sanfte Methode, die mit einer ausführlichen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beginnt sowie Massage und Bewegung vereint. Dies geschieht über Kontrolle Ihrer Gesamtstatik, die Mobilisation aller Gelenke, die Stärkung des Beckenbodens, gezielte Massagen und Dehnungen der verspannten Muskulatur sowie Bewusstmachung der Körpersprache und Erkennen und Lösen der körperlichen und seelischen Blockaden.

  • Anamnese und körperliche Untersuchung,
  • salutogenetisch orientiertes Beratungsgespräch
  • Kontrolle der Gesamtstatik
  • Mobilisation aller Gelenke
  • gezielte Massage der verspannten Muskulatur
  • Korrektur von Becken- und Schulterschiefstand
  • Bewusstmachung Ihrer Körpersprache
  • Erkennen und Lösen der inneren Blockaden / Traumen
  • Salutogenetisch orientiertes Gespräch


Indikationen

  • Rückenschmerzen      
  • Beckenschiefstand, Schulterschiefstand
  • Blockierte Gelenke
  • Tennisarm      
  • Arthrose      
  • Kribbeln der Hände oder Finger
  • Kieferprobleme               
  • Spannungskopfschmerzen               
  • Migräne      
  • Schwindel      
  • Psychischen Beschwerden, wie depressiver Verstimmung
  • Psychisch-somatische Beschwerden wie ...

... Erschöpfungszustände
    Konzentrationsschwäche
    Antriebslosigkeit
    Schlafstörungen
    Herzrasen
    Bluthochdruck
    Magen- und Darmbeschwerden     
    Erkrankungen und Belastungen der Nieren und der Blase
    Unterleibsbeschwerden während der Menstruation oder während des Klimakterium
    Hauterkrankungen      
    Allergieneigung 


Kontraindikation

  • Akute Knochenbrüche
  • Bandscheibenvorfall
  • Arthritis im akuten Schub
  • Entzündungen an der Wirbelsäule oder in den Gelenken   
  • Osteoporose      
  • Knochenmetastasen      
  • Schwangerschaft      
  • Schweren Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen


Erstreaktionen auf die Erstbehandlung   

  • Muskelkater      
  • Schmerzen an den Druckpunkten
  • Müdigkeit               
  • Vermehrte und trübere Harnausscheidung
  • Vermehrter Stuhlgang oder Durchfall    
  • Säuberung der Nasen-, Rachen- und Unterleibsschleimhäute durch Schnupfen, Auswurf oder Ausfluss
  • Intensive Träume   
  • Frieren und/oder Schwitzen


Die Erstbehandlung dauert 120 Minuten und kostet 120,00 Euro, alle nachfolgenden Behandlungen 60,00-90,00 Euro je nach Zeitaufwand.


Näheres unter:

www.hubermax-ws.de

www.dornmethode.com